Hilfreiche Links & Materialien

PostIt aktuell_03-22

AKTUELL: Mit Kindern über den Krieg sprechen

Der Angriff Russlands auf die Ukraine ist zentrales Thema in allen Medien. Das bekommen auch Kinder mit. Wie geht man mit den Fragen und Ängsten der Kinder um? Wie viel Informationen brauchen und verkraften Kinder?
Erwachsene sollten nachfragen, was Kinder bereits wissen und daran anknüpfen. Sie sollten die Geschehnisse nicht verharmlosen, dennoch beruhigende Worte finden und auf jeden Fall im Dialog bleiben und beobachten, was die Kinder erzählen und was sie an Unterstützung benötigen.
Wenn man gemeinsam mit Kindern zu dem Thema recherchieren möchte, unbedingt Kindersuchmaschinen nutzen, denn diese greifen nur auf kindgerechte Seiten zu.
Nachfolgend sind Portale aufgeführt, die kindgerechte Informationen zusammengestellt haben und Tipps geben, wie man mit Kindern über den Krieg sprechen, Ängste lindern und Sicherheit geben kann:
www.flimmo.de/redtext/101380/Krieg-in-Europa
www.kika.de/erwachsene/aktuelles/mit-kindern-ueber-krieg-in-ukraine-sprechen-100.html
www.internet-abc.de/kinder/neues-uebers-netz/kindernachrichten-zum-ukraine-krieg
Das Padlet zum Thema „Reden über den Krieg“ enthält eine praxiserprobte Materialsammlung dazu, wie Pädagog*innen mit und ohne Migrationsbiografien das Thema Krieg, Flucht etc. aufgreifen: padlet.com/lehrer_bildung_/Wie_reden_ueber_Krieg_in_Vorbereitungsklassen
Viele weitere empfehlenswerte Angebote hat die Stiftung Zuhören in einem Special zusammengestellt: zuhoerbox.de/wp-content/uploads/2022/03/Krieg-und-Flucht_Einige-Tipps-und-Hinweise-fuer-die-paedagogische-Arbeit-mit-Kindern_Stiftung-Zuhoeren.pdf
Die Initiative Das macht Schule stellt außerdem hilfreiche Links zum Thema Sprache lernen und Unterrichtsmaterial bereit: www.das-macht-schule.net/ukraine-hilfreiche-links

Blickwechsel_Elternwerkstatt

Kurzvideo: Gesund aufwachsen mit Medien

Das Thema Medien spielt eine wichtige Rolle im Alltag vieler Familien und wirft oft Fragen nach den „richtigen“ Medien und dem „richtigen“ Maß auf. Aus diesem Grund ist im Rahmen der Bremer Elternwerkstatt ein Kurzvideo zum Thema Gesund aufwachsen mit Medien in Kooperation mit dem Verein Blickwechsel e. V. entstanden. In dem Video werden Antworten auf die häufigsten Fragen aus Elternperspektive sowie weitere hilfreiche Tipps für den Alltag mit Medien in der Familie gegeben. Das Video ist in den Sprachen Arabisch und Deutsch jeweils mit Untertiteln verfügbar.

Logo interne-abc

www.internet-abc.de/eltern
Wissen, wie’s geht! Zeigen, wie’s geht!
Das Internet-ABC möchte Hilfestellungen bieten, wenn es darum geht, sich selbst und Kinder fit zu machen für das Internet. Hier können sich Eltern Wissen aneignen über die Chancen und Risiken dieses Mediums und lernen, wie sie dieses Wissen gemeinsam mit ihrem Kind nutzen können!

mediennutzungsvertrag2

www.mediennutzungsvertrag.de
Gemeinsames Angebot der EU-Initiative klicksafe und des Vereins Internet-ABC, das Familien dabei unterstützen will, gemeinsam Regeln zu besprechen und verbindlich festzuhalten.

schau-hin

www.schau-hin.info
SCHAU HIN! ist eine Initiative vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Vodafone, ARD, ZDF und TV Spielfilm. Viele Tipps, Flyer und Broschüren rund um die Medienerziehung (TV, Handy, Computer, Games, Lesen Hören).

über flimmo

www.flimmo.de
FLIMMO ist ein Elternratgeber für TV, Streaming, YouTube und Kino und möchte Eltern unterstützen, bei der Fülle an Angeboten den Überblick zu behalten und altersgerecht auszuwählen und mit kompakten Informationen und praktischen Tipps, den Herausforderungen des Medienalltags zu begegnen.

klicksafe

www.klicksafe.de/eltern
klicksafe.de informiert umfassend über Sicherheitsthemen im Internet und vernetzt als Plattform Initiativen und Akteurinnen/Akteure bundesweit.

FSK

FSK App
Die ganze Welt des Films in der App der FSK-Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft: Schnell und übersichtlich die FSK Freigaben, die Freigabebegründungen sowie Trailer und Infos zu aktuellen Filmen sehen. Die App kann kostenlos für Android- und iOS-Geräte heruntergeladen werden.

www.surfen-ohne-risiko.net
Die Seite richtet sich an Eltern, Pädagog(inn)en und Kinder. Hier lassen sich Startseiten erstellen, es gibt kindgerechte Nachrichten, Onlinespiele, Surf-Tipps, Kinder-Mails und einen Kinder Chat. Die Website wird erstellt von jugendschutz.net – der länderübergreifenden Stelle für Jugendschutz im Internet.

Wie kindersicher sind Alexa und Co.?

Neben dem normalen Familientrubel muss man auch noch darauf acht geben, dass der Nachwuchs nicht zu lange zockt, keine schlimmen Websites besucht und das Handy am Essenstisch ausmacht. Wie gehen Eltern und Kinder mit neuem digitalen Familienzuwachs um? Wie kann Medienerziehung gelingen?
In der Rubrik Leben und Familie liefert scout – das Magazin der MA HSH regelmäßig hilfreiche Beiträge rund um die familiäre Medienerziehung, so z.B. Wie kindersicher sind Alexa und Co.? (scout-Artikel als PDF-Dokument)

SCOUT_LOGO

Mit dem kostenlosen scout-Newletter erhält man aktuelle Infos direkt ins digitale Postfach: www.scout-magazin.de/newsletter.html.
Die Printausgaben von scout können kostenlos abonniert werden: www.scout-magazin.de/printausgaben/bestellen.html

Mediennutzung in Zeiten von Corona ...

… stellt Eltern und Fachkräfte vor Herausforderungen … Was bedeuten eingeschränkte Kontakt- und Freizeitmöglichkeiten eigentlich für die Mediennutzung zuhause? Gelten dieselben Regeln wie sonst auch? Oder ist es okay, jetzt mehr Zeit vor dem Bildschirm zu verbringen?
weiterlesen

Ferienzeit gleich Medienzeit?!

Mit dieser Fragestellung befasst sich der Juni-Newletter von Schau hin! Und auch der Newsletter von scout fragt nach dem “gesunden” Maß an Medienzeit. Ferienzeit bedeutet Zeit für die Familie, für Freunde und Freundinnen, Hobbies oder einfach mal fürs Nichtstun. Ständige Begleiter sind dabei natürlich die digitalen Geräte zum Musikhören und Spielen, Fotografieren und Filmen, Surfen und Swipen. Sie sind auch nützliche Helferlein als Zeitvertreib auf langen Fahrten oder um beispielweise Erlebnisse medial zu dokumentieren und zu teilen.
Es gilt also, eine gute Balance zwischen Offlinezeiten und Medienmomenten zu finden, damit der Familienurlaub wirklich entspannt wird und sich die ersehnte Erholung schnell einstellt.
SCHAU HIN! hat ein paar Tipps zur Mediennutzung in den Ferien und zur kreativen Mediennutzung zusammengestellt:
www.schau-hin.info/tipps-regeln/sind-wir-gleich-da-spielend-reisen-auch-ohne-medien
www.schau-hin.info/news/medien-kreativ-nutzen-und-auch-abschalten
scout – das Magazin für Medierziehung der MA HSH beschäftigt sich damit, wann bei Kindern ein „gesundes“ Maß an Mediennutzung überschritten ist, hat ein paar Ferien-Angebote rund um Medien sowie viele weitere Tipps zum Thema „Medienerziehung in der Familie“ zusammen gestellt: www.scout-magazin.de/newsletter/lesen/scout-im-juni-was-ist-ein-gesundes-mass-an-medienzeit.html

Fit für´s erste Smartphone?

smartphone in kinderhand_web_Roboom

Die Sommerferien sind vorbei, in den meisten Bundesländern geht dieser Tage die Schule wieder los. Viele Eltern fragen sich – oftmals auch unter dem Druck der Kinderwünsche – ob das der Zeitpunkt für das erste eigene Handy ist. Die kleinen digitalen Alleskönner stehen ganz oben auf der Wunschliste vieler Kinder und das meist nicht erst beim Wechsel an die weiterführende Schule. Wann ist der “richtige Zeitpunkt” für das erste Smartphone? Neben kreativen Gestaltungsoptionen und Möglichkeiten zur Kommunikation und Unterhaltung gibt es nämlich auch die Schattenseiten wie Datenschutzrisiken, Kostenfallen, Cybermobbing und Ähnliches zu bedenken.
Eltern sollten sich fragen, ob ihr Kind “fit” und selbstständig genug ist, um verantwortungsvoll mit den vielen Optionen und Funktionen umzugehen, ob es weiß, dass es niemals einfach so seine Daten preisgibt, dass man Fotos von anderen nicht einfach posten darf, dass nicht alles im Netz für Kinder geeignet ist, dass es Abofallen u.Ä. gibt … In jedem Fall sollten Eltern und Kinder sich gemeinsam auf Regeln zum Umgang einigen und in engem Austausch bleiben, damit Kinder mit Fragen und etwaigen Problemen nicht alleingelassen sind.

Hier finden Eltern hilfreiche Tipps & Checklisten, die bei der Entscheidungsfindung helfen: Hilfreiche Infos, um das Thema mit Kindern zu besprechen:

Musik-Dienste kindersicher einstellen

sin_kindgerechte-Streaming-Profile

Die Beliebtheit von Musik-Streamingdiensten hat in den letzten Jahren enorm zugenommen, auch unter Kindern und Jugendlichen. Während früher Berge von Kassetten oder stapelweise CDs nötig waren, um die gewünschte Auswahl an Hörspielen und Musik z.B. für unterwegs dabei zu haben, ermöglichen Streamingdienste ein riesiges Potpourri an Hörspielen und Songs bequem über Smartphone, Tablet oder Computer jederzeit dabei zu haben. Doch Deezer und Spotify richten sich an alle Altersgruppen, entsprechend ist längst nicht alles für Kinderohren geeignet, was sich dort finden lässt.
Für Eltern bedeutet das, dass sie ihre Kindern dafür sensibilisieren müssen, dass nicht alles, was sich dort kinderleicht abrufen lässt, auch kindgerecht und gut verdaulich ist. Hilfreich sind deshalb auch Einstellungsmöglichkeiten, mit denen sich kindersichere Profile anlegen und nicht altersadäquate Inhalte ausblenden lassen. Studio im Netz hat dazu Anleitungen als PDF und Videotutorial verfasst:
www.studioimnetz.de/materialien-gesamt/musik-dienste-kindersicher-einstellen
Aber Achtung: Sicherheitseinstellungen sind zwar hilfreich, aber sie ersetzen nicht die pädagogische Begleitung. So wie Sie sich auch in der Wohnung nicht auf Sicherungsmaßnahmen wie Treppengitter, Eckenschutz und Steckdosensicherungen verlassen, um Ihre kleinen Kinder ruhigen Gewissens alleine zuhause zu lassen, so sollten Sie sich auch bei der Mediennutzung nicht auf Sicherheitseinstellungen verlassen. Die Medienauswahl und nutzung von Klein und Vorschulkindern sollte immer durch Eltern begleitet und unterstützt werden.

Welche Medien unterm Weihnachtsbaum?

IABC_xmas

Weihnachten steht vor der Tür und damit alle Jahre wieder die Frage: Liegt dieses Jahr das heißersehnte Smartphone unterm Weihnachtsbaum? Ein Tablet oder eine Konsole? … ? Ein Streaming-Abo oder eine DVD? Welche Filme sind für welches Alter geeignet?
Ein paar Tipps zur medialen Bescherung:
Der SCHAU HIN!-Wunschzettelcheck: Welche Medien unterm Weihnachtsbaum?
INTERNET-ABC-Themenspecial: Digitale Weihnachtsgeschenke für Kinder?!
KLICKSAFE-Special: Smartphone unterm Weihnachtsbaum?
SAFERINTERNET.AT: Ein Handy unterm Weihnachtsbaum
STIFTUNG LESEN: Thematische Leseempfehlungen, z.B.:
Medienempfehlungen: Oh, du fröhliche Lesezeit
KINDERFILMWELT: Kinderfilme zum Weihnachtsfest
STIFTUNG HÖREN: Material zur Zuhörbildung und Medienkompetenzförderung